Gemeinsam engagiert

Vom 17. bis 20. September 2018 reisten rund 70 Deutschlandstipendiaten zur ersten Sommerakademie nach Lychen im Norden Berlins. Dort teilten sie ihr Wissen miteinander, knüpften neue Kontakte und entwickelten kreative Ideen zum Thema „Engagement“. 

Vom 17. bis 20. September 2018 reisten rund 70 Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten von 52 Hochschulen bundesweit zur ersten Sommerakademie nach Lychen im Norden Berlins. Dort teilten die jungen Weltverbesserer ihr Wissen miteinander, knüpften neue Kontakte und entwickelten gemeinsam kreative Ideen zum Thema „Engagement“. Die erarbeiteten Ergebnisse werden sie nun in ihre Hochschulen tragen und so auch für andere engagierte Studierende nutzbar machen. 

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018 Workshop

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium Workshop

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018 Plenum

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt 

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

© offenblen.de/Michael Wendt

Sie sind in Lebensmittelkooperativen aktiv, leisten Aufklärungsarbeit bei Kindern und Jugendlichen, setzen sich für Geflüchtete ein, sind ehrenamtliche Trainer im lokalen Sportverein oder unterstützen inklusive Modelabels: Die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018 – Gemeinsam engagiert“ machen sich für Projekte stark, die so vielseitig sind wie sie selbst. Was sie vereint ist ihr Mut, ihre Überzeugung und ihr Wille, etwas zu bewegen – das haben die jungen Macherinnen und Vordenker auch während der vier gemeinsamen Tage auf dem Schlüßhof in Lychen bewiesen.

„Es ist großartig, wie vielfältig und motiviert sich die Deutschlandstipendiaten ehrenamtlich engagieren“ sagt Bundesbildungsministerin Anja Karliczek anlässlich der Veranstaltung. „Das Deutschlandstipendium gibt ihnen dafür den notwendigen Freiraum. Die Sommerakademie ist eine gute Plattform, um ihre Erfahrungen auszutauschen, ihr Engagement weiter zu entwickeln und Leistung sichtbar zu machen.“

Raum für Themen, die bewegen

Das Programm vor Ort war inspirierend – und prall gefüllt. Im Fokus standen die sechzehn Workshops, die von den Stipendiatinnen und Stipendiaten selbst konzipiert und durchgeführt wurden. An zwei Tagen tauschten sie sich darin über ihre Erfahrungen, Erfolge und Herausforderungen aus. Dabei stellten sie sich gegenseitig ihre Projekte vor und diskutierten intensiv über die Themen, die ihnen am Herzen liegen: ob Vereinsarbeit mit Kindern, Müllvermeidung, Nachwuchsmangel, Öffentlichkeitsarbeit oder Zeitmanagement. Wertvolle Experten-Tipps erhielten die Stipendiatinnen und Stipendiaten darüber hinaus von Geschäftsführerin Stephanie Frost und Chief Operating Officer Ivo Degn, die mit ihren Social Startups „vostel“ und „ProjektTogether“ erfolgreich sind. In Diskussionsrunden und Workshops definierten sie mit den Teilnehmenden unter anderem neue Wege für den langfristigen Erfolg ehrenamtlicher Projekte. Auf einem Abendvortrag stellte Andreas Huber, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft Club of Rome, Fragen des globalen Nachhaltigkeits- und Ressourcenmanagements vor und stand den Stipendiatinnen und Stipendiaten anschließend Rede und Antwort. Oftmals vertieften die Teilnehmenden die vielfältigen Themen bis in die späten Abendstunden hinein. Dazu luden die spätsommerlichen Temperaturen und der Schlüßhof mit seiner idyllischen Lage am Großen Lychensee ein.

Viel Input, viele neue Ideen

Für Cornelia Ziehm, Deutschlandstipendiatin der OTH Regensburg, war die Sommerakademie ein eindrucksvolles Erlebnis: „Es waren wirklich großartige Tage. Auf Stipendiaten aus ganz Deutschland zu treffen und diese intensiv mit ihren Geschichten und Projekten kennenzulernen, hat mir große Freude bereitet." Die aktive Mitgestaltung des Programms empfand die 21-Jährige, die sich an ihrer Hochschule für ausländische Studierende engagiert, als Bereicherung: „Was mir besonders gefallen hat, war das Von-uns-für-uns-Prinzip. Dies führte zu sehr interessanten Themen. Jeder fand etwas, mit dem er sich identifizieren konnte.“ Die gewonnenen Eindrücke und Kontakte werden die Stipendiatin künftig begleiten: „Die ersten planen schon ihre Deutschland-Rundreise von Teilnehmer zu Teilnehmer. Zu sehen, was für vielfältige Ehrenämter und soziale Projekte es gibt, hat mich sehr bewegt.“

Voller Energie und hochmotiviert

Von der Wissbegierde der Teilnehmenden zeigt sich auch Experte Andreas Huber begeistert: „Auf der Sommerakademie habe ich gesehen, was Deutschland dringend braucht und wofür ich, als Redner für Zukunftsfähigkeit, immer wieder werbe: junge, mutige, intelligente und kreative Menschen, die Veränderungen als Chance erkennen und die Zukunft gestalten wollen. Selbst nach intensiven Workshops sprühten sie nach meinem Abendvortrag noch vor Energie und Ideen.“ Gründerin Stephanie Frost ist seiner Meinung: „Mit den Deutschlandstipendiaten durfte ich einen ganz besonderen Workshop verbringen. Ich habe selten so viele hochmotivierte, smarte und herzliche junge Menschen getroffen, die mir mit viel Interesse und Neugierde begegneten und mit denen die Zeit wie im Flug verging."

Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018

Die „Sommerakademie Deutschlandstipendium 2018 – Gemeinsam engagiert“ wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft organisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziell unterstützt. Das Veranstaltungsformat bot Stipendiatinnen und Stipendiaten aus ganz Deutschland erstmals einen zentralen Ort für einen gemeinschaftlichen Austausch.