Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo: Deutschlandstipendium

Newsletter Januar 2020

30.01.2020

Deutschlandstipendium: Zukunft vorantreiben - junge Talente in Forschung und Entwicklung

Deutschlandstipendiatin und Förderin

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zukunft stellt an Forschung und Entwicklung besondere Anforderungen. Leistungsstarker Nachwuchs ist gefragt. Wie dieser durch das Deutschlandstipendium gefördert wird und welche Rolle die Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen beim Entwickeln von innovativen Ideen spielt – darüber berichten wir in diesem Newsletter.

An der Humboldt-Universität (HU) zu Berlin erarbeiten Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten Zukunftskonzepte innerhalb einer interdisziplinären Themenklasse. Eva Inés Obergfell, Vizepräsidentin für Lehre und Studium, erklärt dieses einzigartige Forschungsprojekt in einem Interview. An der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg hat die Deutschlandstipendiatin Annika Jöster mit ihrer ausgezeichneten Bachelorarbeit den Grundstein für eine neue Methode gelegt, die Augenärztinnen und -ärzten hilft, Krankheiten schneller zu beurteilen. In ihrer Arbeit vereint sie Kenntnisse aus ihrem Doppelstudium der Medizintechnik und der Mathematik. Die Hans Hermann Voss-Stiftung unterstützt mit dem Deutschlandstipendium in erster Linie Studierende in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie im Interview mit dem Stiftungsvorstand Johanna Holst. Beim Tüfteln im Bereich Mikroelektronik ist es wichtig, theoretisches Wissen in der praktischen Umsetzung anwenden zu können. An der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern leitet Deutschlandstipendiat Daniel Ulrich den Aufbau eines Labors im Bereich der Mikroelektronik, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, eigene Ideen umzusetzen.

Diese Projekte zeigen, wie wichtig der Austausch mit anderen Fachrichtungen und der Bezug zur Praxis ist, wenn es darum geht, Ideen und Ansätze für die Zukunft zu entwickeln. Das Deutschlandstipendium bietet Rahmenbedingungen für diesen Austausch – in Form von Workshops, finanzieller Förderung sowie im Dialog mit Förderinnen und Förderern, den Lehrenden der Hochschulen und Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Viel Spaß beim Lesen!

Unsere Themen

Eine Frau, die vor einem Gebäude steht

Ein einzigartiges, interdisziplinäres Forschungsprojekt

Seit 2013 bietet die HU Berlin Themenklassen für Deutschlandstipendiaten an. Etwa 15 Studierende forschen darin interdisziplinär zu einem jährlich wechselnden Thema. Im Interview berichtet Eva Inés Obergfell, Vizepräsidentin für Lehre und Studium.

Erfahren Sie mehr
Eine junge Frau, die draußen vor Bäumen steht

Medizintechnik trifft Mathematik

An der BTU Cottbus-Senftenberg wurde die Bachelorarbeit von Annika Jöster als beste ihrer Fakultät ausgezeichnet. Das Deutschlandstipendium hat der 27-Jährigen geholfen, sich auf ihr Studium der Medizintechnik und der Mathematik zu konzentrieren.

Erfahren Sie mehr
Eine Frau, die vor eine Wand steht

Das regionale Netzwerk fördern

60 Stipendiaten unterstützt die Hans Hermann Voss-Stiftung im Rahmen des Deutschlandstipendiums. Stiftungsvorstand Johanna Holst berichtet über die Motivation, junge Studierende naturwissenschaftlicher und technischer Fachrichtungen zu fördern.

Erfahren Sie mehr
Ein junger Mann, der draußen vor Bäumen und einem Gebäude steht

Für die Welt der Mikroelektronik begeistern

An der TU Kaiserslautern soll es ein Labor für Studierende geben, das die Mikroelektronik erlebbar macht. Daniel Ulrich übernahm die Leitung für das Projekt. In seiner Freizeit baut der Stipendiat ein ferngesteuertes Modellauto im Maßstab von 1:24.  

Erfahren Sie mehr

Abmelden oder Ändern

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf → diesen Link und tragen sich aus. Wenn Sie Ihre persönlichen Einstellungen zu diesem Newsletter-Abonnement ändern möchten, dann klicken Sie bitte auf → diesen Link.

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat Wissenschaftliche Karrierewege und Weiterbildung

Kapelle-Ufer 1
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 18 57-0
Fax: +49 (0)30 18 57-5503
E-Mail: ✉ information@bmbf.bund.de
Web: → https://www.bmbf.de