Der Beirat stellt sich vor

Der Beirat Deutschlandstipendium berät das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2011 bei der Weiterentwicklung des Programms. Dem Gremium gehören unter anderem Vertreter der privaten Mittelgeber, der Hochschulen sowie der Studierenden an.

Stand: Mai 2020

Der Beirat Deutschlandstipendium berät das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2011 bei der Weiterentwicklung des Deutschlandstipendiums. Dem Gremium gehören unter anderem Vertreterinnen und Vertreter der privaten Mittelgebenden der Hochschulen sowie der Studierenden an. 

Vorsitzender des Beirats ist seit März 2018 Dr. Wilhelm Krull, geschäftsführender Direktor The New Institute, Hamburg. Stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Gerhard F. Braun, Präsidiumsmitglied der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände.

Darüber hinaus gehören dem Beirat an: Matthias Anbuhl (Deutscher Gewerkschaftsbund), Luisa Fink (Studierende), Dr. Sabine Graap (Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen), Prof. Dr. Hartmut Ihne (Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg), Lena Klicnar (Studierende), Prof. Johanna Mair, PhD (Hertie School of Governance, Berlin), Achim Meyer auf der Heyde (Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks), Prof. Dr. Gunther Olesch (PHOENIX CONTACT GmbH), Dr. Klaus Riedel (Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst), Prof. Dr. Brigitta Wolff (Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt a.M. Als Gast nimmt Prof. Dr. Peter François (Präsident der HFH Hamburger Fern-Hochschule) teil.

Die Geschäftsstelle des Beirats ist im Referat 417 - Wissenschaftliche Karrierewege und Weiterbildung im Bundesministerium für Bildung und Forschung angesiedelt.

Dr. Wilhelm Krull und Dr. Gerhard F. Braun, Beirat Deutschlandstipendium

Dr. Wilhelm Krull (l.) und Dr. Gerhard F. Braun (r.), Vorsitzender und Stellvertretender Vorsitzender des Beirats Deutschlandstipendium

© Mike Auerbach

Zur Person: Dr. Wilhelm Krull

Dr. Wilhelm Krull, Jahrgang 1952, ist seit Januar 2020 Geschäftsführender Direktor des New Institutes in Hamburg. Von 1996 bis 2019 war er Generalsekretär der VolkswagenStiftung. Zuvor arbeitete er in führenden Positionen beim Wissenschaftsrat und in der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft. Zwischen 2008 und 2014 war er Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Zur Person: Dr. Gerhard F. Braun

Dr. Gerhard F. Braun, Jahrgang 1955, war von 2007 bis 2019 Vizepräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Er ist Präsident der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz und Vorsitzender des Beirats der HEGER Gruppe in Enkenbach-Alsenborn. Von 1988 bis 2014 war er Persönlich haftender Gesellschafter der KOB KG in Wolfstein.