Macht was draus!

Wettbewerb gestartet: Stifterverband prämiert studentische Initiativen mit je 3.000 Euro

 

 

„Macht was draus!“ lautet das Motto des Wettbewerbs, den der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft speziell für Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten ausgerufen hat. Gesucht werden die besten und kreativsten Initiativen, die von den Studierenden eigenständig an ihren Hochschulen und in ihrem Umfeld initiiert und durchgeführt werden. Bis zum 15. März 2015 können sie ihre Projekte in einem selbst gedrehten Videoclip vorstellen und beim Wettbewerb einreichen.

Eine studentische Lerngruppe | © William Perugini | shutterstock.com

Das Deutschlandstipendium bietet Studierenden Freiraum, kreatives Potenzial und ehrenamtliches Engagement zu entfalten oder Netzwerke zu knüpfen. Kein Wunder also, dass viele Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten eigene Initiativen ins Leben rufen. Einige von ihnen gründen Mentoring-Programme für internationale Studierende oder entwickeln Weiterbildungs-angebote, die die soziale Kompetenz stärken. Andere Studierende organisieren „Science-Slams“, bei denen wissenschaftliche Erkenntnisse unterhaltsam für die interessierte Öffentlichkeit aufbereitet werden — um nur drei Beispiele für Projektideen zu nennen, die beim Video-Wettbewerb eingereicht werden können. 

In drei Minuten zu 3.000 Euro Preisgeld

Drei Minuten haben die Stipendiaten Zeit, die Jury von ihrer Projektidee zu überzeugen. Ob die Videos mit dem Smartphone oder einer professionellen Kamera gedreht werden, spielt dabei keine Rolle. Wichtiger ist, dass sie originell, informativ und unterhaltsam erklären, warum das entsprechende Projekt eine Auszeichnung wert ist. Sowohl bereits bestehende Initiativen als auch Projekte, die noch in der Planungsphase sind, können vorgeschlagen werden.

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft prämiert bis zu zehn Initiativen mit jeweils 3.000 Euro. Das Preisgeld fließt direkt in die Projekte und soll den Studierenden ermöglichen, ihre Konzepte weiterzuentwickeln. Die Auswahl trifft eine unabhängige Jury, die zur Hälfte aus Studierenden besteht. Verliehen werden die Preise auf der Jahresveranstaltung zum Deutschlandstipendium in Berlin.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, den Teilnahmevoraussetzungen sowie die Antragsunterlagen gibt es online unter diesem Link.