Zukunft fördern durch Exzellenz

An die TU Dresden kommen die Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten, um zu bleiben

TU Dresden

© TUD/Eckold 2013

Zitat:

„Wir fördern mit Deutschlandstipendien Talente und Engagement! Das Motto ‚Wissen schafft Brücken’ gilt an der TU Dresden auch für Stipendien.“ Prof. Dr.-Ing. habil. DEng/Auckland Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden

Projektbeschreibung:

„Bildung, Beteiligung, Bindung“ – Studierende und Förderer an der TU Dresden profitieren seit Beginn des neuen Stipendienprogramms von Fördermaßnahmen, die alle Akteure einbeziehen – auch über die Studienzeit hinaus. Das von den Studierenden weitgehend autonom gestaltete Stipendiatennetz dient als Plattform für Austausch, Ideenentwicklung und Workshops. Im Verbund mit dem Förderernetz sorgen Exkursionen und die Summer School für den fruchtbaren Know-how-Transfer von Förderern und Studierenden. Über das geplante Stipendiaten-Alumni-Netz bleiben die Stipendiatinnen und Stipendiaten nach dem Studium mit ihren Nachfolgern in Kontakt – die Förderer von morgen.

Steckbrief:

Die 1828 gegründete Technische Universität Dresden ist die größte TU Ostdeutschlands. Als TU9-Mitglied und Exzellenzuniversität zählt sie zu den forschungsstärksten Hochschulen in Deutschland. Austausch und Kooperation zwischen den Wissenschaften, mit Wirtschaft und Gesellschaft sind dafür die Grundlage. Ziel ist es, im Wettbewerb auch in Zukunft Spitzenplätze zu belegen. Daran und am Erfolg beim Transfer von Grundlagenwissen und Forschungsergebnissen misst die TU Dresden ihre Leistungen in Lehre, Studium, Forschung und Weiterbildung. Rund 37.000 Studierende aus dem In- und Ausland lernen hier.