Infos zur Fördermittelakquise

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Höchstförderquote und erfahren, wie der Bund die Hochschulen bei der Akquise neuer Fördermittel unterstützt. Zusätzlich stellen wir Ihnen Beispiele für erfolgreiche Fördermittelakquise im Rahmen des Deutschlandstipendiums vor.

  • Mehr Spielräume für die Umverteilung

    Das im August 2012 eingeführte Verteilverfahren sorgt dafür, dass noch mehr Studierende vom Deutschlandstipendium profitieren können: Hochschulen können in ihrem jeweiligen Bundesland nicht abgerufene Fördermittel nutzen, um über die Höchstförderquote hinaus Stipendien zu vergeben. Seit Juli 2015 gilt hierfür die gesetzlich vorgesehene Höchstgrenze von acht Prozent je Hochschule. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2222.php)
  • Bund hilft bei Mittelakquise

    Die eine Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von Förderern – das ist das Grundprinzip des Deutschlandstipendiums. Auch bei der Mittelakquise leistet der Bund Unterstützung: Hochschulen, die das Deutschlandstipendium anbieten, erhalten vom Bund für die Akquise privater Fördermittel finanzielle Hilfe. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2223.php)