Gemeinsam gegen die Hochqualifizierten-Lücke

Was treibt noch mehr junge Talente in das Land zwischen Nord- und Ostsee? Vermutlich künftig auch ein ganz besonderer Rückenwind: Um möglichst viele begabte Studierende zu fördern, ziehen die Hochschulen in Schleswig-Holstein beim Deutschlandstipendium an einem Strang – eine Chance auch für die regionale Wirtschaft. weiter

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Mit dem Deutschlandstipendium können Hochschulen in Deutschland ab sofort an einem attraktiven Förderprogramm teilnehmen. Wie unterstützt der Bund die Hochschulen bei der Mitteleinwerbung? Wieviele junge Talente können pro Jahr gefördert werden? In der Liste der häufig gestellten Fragen finden Sie Antworten zu allen Bereichen des Deutschlandstipendiums, die für Hochschulen interessant sind.

    • Gesichter des Deutschlandstipendiums

      Warum sich das Deutschlandstipendium lohnt? Weil es kaum etwas Schöneres gibt, als engagierten jungen Menschen den Weg in die Zukunft zu ebnen. Und weil der Austausch alle inspiriert. Das sehen die talentierten Nachwuchs-Akademiker genauso wie ihre Förderer und die Hochschulen, die das Deutschlandstipendium anbieten. mehr
      (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2637.php)
    • Beirat legt Empfehlung zur guten Praxis des Deutschlandstipendiums vor

      Das Deutschlandstipendium hat eine neue Förderkultur in Deutschland begründet. Viele Hochschulen haben erfolgreich Neuland damit betreten. Im Interview erklärt der Beiratsvorsitzende Thomas Sattelberger, warum es sich für die Hochschulen lohnt, das Deutschlandstipendium auch in den hochschuleigenen Code of Conduct einzubinden oder zum Anlass dafür zu nehmen, einen solchen zu verabschieden. mehr
      (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2117.php)
    • Neue Obergrenze für zusätzliche Stipendien

      Das im August 2012 eingeführte Verteilverfahren sorgt dafür, dass noch mehr Studierende vom Deutschlandstipendium profitieren können: Hochschulen können in ihrem jeweiligen Bundesland nicht abgerufene Fördermittel nutzen, um über die Höchstförderquote hinaus Stipendien zu vergeben. Seit September 2013 gilt hierfür die neue Obergrenze von 2 Prozent. mehr
      (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2222.php)
    • Anbieter werden

      Zum Sommersemester 2011 ist das Deutschlandstipendium gestartet. Mitmachen können alle staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen. Dafür wurden zum 1. Januar 2011 alle formalen Voraussetzungen geschaffen. mehr
      (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/1673.php)
    • Werbematerialien

      Zahlreiche Materialien zur Bewerbung des Deutschlandstipendiums, zum Teil mit Eindruckmöglichkeit für das eigene Logo (für den Digitaldruck vorbereitet), stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung. mehr
      (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2428.php)