Engagement gewinnen, Vernetzung gestalten

Hochschulen aufgepasst: Der Stifterverband hat unter dem Motto „Engagement gewinnen, Vernetzung gestalten“ einen Wettbewerb ausgerufen, der die kreativsten Initiativen zur Gewinnung von Förderern für das Deutschlandstipendium prämiert. Interessierte Hochschulen können sich ab sofort und noch bis zum 31. Januar 2017 bewerben. weiter

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Mit dem Deutschlandstipendium können Hochschulen in Deutschland ab sofort an einem attraktiven Förderprogramm teilnehmen. Wie unterstützt der Bund die Hochschulen bei der Mitteleinwerbung? Wieviele junge Talente können pro Jahr gefördert werden? In der Liste der häufig gestellten Fragen finden Sie Antworten zu allen Bereichen des Deutschlandstipendiums, die für Hochschulen interessant sind.

  • „Kulturwandel muss nachhaltig sein“

    Das Deutschlandstipendium war an der Technischen Universität Darmstadt (TU) die Initialzündung für den Aufbau des Hochschulfundraisings. Seitdem wächst die Zahl der Stipendien kontinuierlich. Über die anfänglichen Herausforderungen, und warum sich ein langer Atem lohnt, berichten Kanzler Dr. Manfred Efinger und die Leiterin der Universitätsförderung Mareile Vogler im Doppelinterview. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2843.php)
  • „Das Deutschlandstipendium ist ein hoher Motivationsfaktor“

    Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar zieht zahlreiche hochbegabte Talente aus dem Ausland an. Im Studienjahr 2015/16 erhalten 21 von ihnen ein Deutschlandstipendium. Hochschulpräsident Prof. Dr. Christoph Stölzl berichtet, welche Bedeutung das Stipendium für die ausländischen Studierenden hat und wie es den kulturellen Austausch fördern kann. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2761.php)
  • Mehr Spielräume für die Umverteilung

    Das im August 2012 eingeführte Verteilverfahren sorgt dafür, dass noch mehr Studierende vom Deutschlandstipendium profitieren können: Hochschulen können in ihrem jeweiligen Bundesland nicht abgerufene Fördermittel nutzen, um über die Höchstförderquote hinaus Stipendien zu vergeben. Seit Juli 2015 gilt hierfür die gesetzlich vorgesehene Höchstgrenze von acht Prozent je Hochschule. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2222.php)
  • "Wir sind dabei." – Stipendiatin und Förderer im Portrait

    Bontu Guschke ist Studentin an der Freien Universität Berlin. Ihre Förderung ermöglicht Oliver Schmidt, einer von mehreren Tausend Förderinnen und Förderern, die Studierenden Raum für Engagement neben dem Hochschulalltag geben. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2637.php)
  • Werbematerialien

    Zahlreiche Materialien zur Bewerbung des Deutschlandstipendiums, zum Teil mit Eindruckmöglichkeit für das eigene Logo (für den Digitaldruck vorbereitet), stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2428.php)