Mit dem Deutschlandstipendium den Standort stärken

Beide haben Wirtschaftsinformatik in Saarbrücken studiert und wurden währenddessen mit dem Deutschlandstipendium gefördert: Heute sind Tim Niesen und Sharam Dadashnia Doktoranden, haben eine gemeinsame Firma für Software-Entwicklung und engagieren sich selbst als Förderer. Warum ihnen das Deutschlandstipendium am Herzen liegt, erklären die Jungunternehmer im Interview. weiter

  • Hörsaal-Wissen meets Zahnarzt-Praxis

    Der Deutschlandstipendiat Joel Rockhoff und sein Förderer Dr. med. dent. Kai Dannenberg haben viel Gesprächsstoff. Der eine studiert Zahnmedizin, der andere ist Partner einer Düsseldorfer Zahnarztpraxis – und wurde während seines Studiums an der Heinrich-Heine-Universität selbst gefördert. Den fachlichen und persönlichen Austausch möchten beide nicht mehr missen. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3270.php)
  • „Es ist nie zu früh, um zu fördern“

    Sie sind ein unschlagbares Gespann: Christian Schmied war einer der ersten Deutschlandstipendiaten der TU München. Inzwischen fördert der wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl für Produktentwicklung die angehende Bauingenieurin Ines Voggenreiter. Im Interview berichten die beiden von ihrer Spendenaktion, bei der sie unter den aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Stipendium eingeworben haben. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3273.php)
  • Erster. Jüngster. 100.

    Ein Auslandssemester in Paris, die Gründung der eigenen Firma – vieles wäre ohne das Deutschlandstipendium für Michael Wabiszczewicz nicht möglich gewesen. Deshalb beschloss der 28-jährige Wirtschaftsingenieur und Jungunternehmer aus Bielefeld, direkt nach seinem Studium selbst Förderer zu werden. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3269.php)
  • „Der Lehrerberuf gehört zu den grundlegenden Diensten unseres Landes“

    Als Stiftung einer Genossenschaftsbank setzt sich die BBBank Stiftung für das Gemeinwohl ein. Seit vier Jahren ist sie auch Förderer des Deutschlandstipendiums und engagiert sich bundesweit gezielt für Lehramtsstudierende. Im Interview erklärt Vorstandsmitglied Ralf Baumann, warum das dringend notwendig ist. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3245.php)
  • Alltagshelden für eine starke MINT-Bildung

    Seit zwei Jahren fördert der Ford Fund Lehramtsstudierende mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt an der Universität zu Köln. Warum es für einen der größten Automobilkonzerne der Welt so wichtig ist, dass angehende Lehrkräfte motiviert und gut ausgebildet sind, berichtet Dr. Wolfgang Hennig, Ford-Werke GmbH. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3246.php)
  • „Eine durchweg positive Resonanz“

    Warum engagieren sich Unternehmen für das Deutschlandstipendium? Diese Frage stellte sich TU Darmstadt-Student Maximilian Klöckner schon, als er Stipendiat wurde. Der 23-Jährige widmete sogar seine Bachelorarbeit diesem Thema. Das Ergebnis liegt inzwischen als Studie vor. Welche Erkenntnis den angehenden Wirtschaftsingenieur besonders überrascht hat, erzählt er im Interview. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3243.php)
  • „Die größte Chance für jedes Unternehmen ist die Investition in Bildung“

    Dr. Hans-Paul Bürkner ist Global Chairman der The Boston Consulting Group, einer der führenden Managementberatungen der Welt. Im Interview erklärt der promovierte Ökonom, warum jedes Unternehmen Verantwortung hat und wie essentiell das gesellschaftliche Engagement im Bereich Bildung für die Zukunft ist. Vom Deutschlandstipendium ist Dr. Hans-Paul Bürkner auch persönlich überzeugt: Als Alumni fördert er seit vielen Jahren privat an der Ruhr-Universität Bochum. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3141.php)
  • „Wer Nachhaltigkeit lebt, der denkt an die Zukunft“

    Die Miele & Cie. KG stellt sich in vielen Unternehmensbereichen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und engagiert sich mit der Förderung des Deutschlandstipendiums für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Im Interview berichtet Dr. Markus Miele, Geschäftsführender Gesellschafter, warum auch andere Unternehmen das Deutschlandstipendium in ihrer Corporate Social Responsibility-Strategie berücksichtigen sollten. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3143.php)
  • „Wir wollen unseren Spirit an junge Forscherinnen und Forscher weitergeben“

    Mit ihrem gesellschaftlichen Engagement im Bereich Bildung will die Amgen GmbH die allgemeine Neugier auf die Biotechnologie wecken und die Ausbildung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses fördern. Geschäftsführer Dr. Roland Wandeler erzählt, warum Corporate Social Responsibility (CSR) in seinem Unternehmen über das Kerngeschäft hinausgeht und wie das Deutschlandstipendium einen Beitrag zur Bewältigung großer Aufgaben der Zukunft leistet. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3142.php)
  • „Wir schauen nicht nur auf unseren eigenen wirtschaftlichen Erfolg“

    Mit der Förderung des Deutschlandstipendiums leistet die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) einen Beitrag zur Zukunft ihrer Region und zur Attraktivität der Hochschullandschaft Brandenburgs. Warum es für die größte Sparkasse dort ein Muss ist, Verantwortung zu übernehmen und sich gesellschaftlich für talentierte Studierende im eigenen Geschäftsgebiet zu engagieren, berichtet Vorstandsvorsitzender Andreas Schulz. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3144.php)
  • „Ein Gewinn auch für uns Förderer“

    Maria Wirzberger war vor zwei Jahren selbst noch Deutschlandstipendiatin der TU Berlin. Heute fördert die 32-jährige wissenschaftliche Mitarbeiterin schon zum zweiten Mal privat eine Studentin ihrer ehemaligen Hochschule. Im Interview erzählt sie, warum sie dem Deutschlandstipendium als Förderin treu geblieben ist und wie ihre Botschaft an andere Ehemalige lautet. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3130.php)
  • „Wir können unseren bürgerschaftlichen Willen zeigen“

    Ein klares Bekenntnis zum Hochschulstandort: Der Studenten-Förderverein Gera e. V. macht sich für die beiden Hochschulen und die Studierenden in der ostthüringischen Stadt stark. An der privaten SRH Hochschule für Gesundheit Gera fördern die Bürgerinnen und Bürger drei Deutschlandstipendien, um junge Talente wie Deutschlandstipendiat Tim Dieterichs zu unterstützen und mehr Studienwillige für ihre Stadt zu begeistern. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3076.php)
  • „Durch das gemeinsame Engagement können wir mehr Studierende fördern“

    Vor drei Jahren vereinbarte der Rotary Distrikt 1850 mit neun Hochschulen im Raum Bremen/Weser-Ems ein distriktweites Programm zur Förderung des Deutschlandstipendiums. Sibylle Thalmann-Haffter, Governor des Rotary Distrikts 1850, berichtet im Interview, welche Vorteile ein gemeinsames Engagement der Clubs hat und wie der Distrikt das Programm in Zukunft weiterführen wird. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/3075.php)
  • „Für uns die nachhaltigste Investition in die Zukunft“

    Die spanische Universalbank Banco Santander fördert über den Unternehmensbereich „Santander Universities“ weltweit höhere Bildung. Im Interview berichtet Alberto Dörr, Direktor Santander Universitäten Deutschland, warum sich die Bank für das Deutschlandstipendium engagiert und wie es die ideelle Förderung von Akademikern unterstützt. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2900.php)
  • Ein Stipendium, fünf gemeinsame Jahre

    Das Kieler Ehepaar Prof. Dr. Roland und Elfriede Schauer unterstützt die Studentin Inga Boll seit fünf Jahren mit dem Deutschlandstipendium. Über die Zeit hat sich zwischen den drei Biochemie-Enthusiasten ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt, das von einem regen Erfahrungsaustausch geprägt ist. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2901.php)
  • „Das Beste, was einem jungen Athleten passieren kann“

    Fabian Hambüchens größter Erfolg: Olympisches Silber 2012. Im selben Jahr begann der Kunstturner und heutige Deutschlandstipendiat sein Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS). Auch im Leben von Privatförderer Dr. Thomas Bscher spielt der Sport eine große Rolle. Der ehemalige Banker und Manager in der Automobilindustrie war auch erfolgreicher Rennfahrer. Warum die Förderung junger Leistungssportler wichtig ist, berichten beide im Doppelinterview.  mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2833.php)
  • 1:0 für Gelsenkirchener Talente

    Mit seiner Stiftung Schalke hilft! setzt sich der Traditionsverein FC Schalke 04 seit 2008 für die Menschen in Gelsenkirchen und dem Ruhrgebiet ein. Eine wichtige Säule des Engagements: Bildung und Talentförderung. In Kooperation mit der Westfälischen Hochschule unterstützt Schalke hilft! deshalb neun Studierende mit einem Deutschlandstipendium. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2829.php)
  • "Wir sind dabei." – Stipendiatin und Förderer im Portrait

    Bontu Guschke ist Studentin an der Freien Universität Berlin. Ihre Förderung ermöglicht Oliver Schmidt, einer von mehreren Tausend Förderinnen und Förderern, die Studierenden Raum für Engagement neben dem Hochschulalltag geben. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/2637.php)
  • Kostenloser Service und sachkundige Beratung

    Sie wollen Förderer werden und haben noch Fragen? Ob kleiner Betrieb, großes Unternehmen, Stiftung, Verein oder Privatperson: Das Servicezentrum Deutschlandstipendium berät Sie gerne. mehr
    (URL: http://www.deutschlandstipendium.de/de/1791.php)